Willi Forst und Maria Holst
Foto: Imago Images

Berlin - An jedem Montagabend bot das DDR-Fernsehen eine spezielle Mischung aus Zuckerbrot und Peitsche. Eingerahmt von der „Aktuellen Kamera“ und Karl-Eduard von Schnitzlers Kanalarbeiten, lief stets ein Fundstück aus den Jahren von vor 1945

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.