Vier Jahre ist es her, dass der schwindelerregend schillernde Roman „Der Susan-Effekt“ erschien. Und nun der neue Roman. Ein Buch von Peter Høeg, das verspricht gedankliche Aufregung. Reisen in Zwischenwelten, in die diffuse Sphäre zwischen Wirklichkeit und auch möglicher Realitäten. Høeg, das war bisher immer eine Reise ins Magische.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.