Kaum habe ich den wild wuchernden Wein aus den Apfelbäumen gezerrt, den Rasen gestutzt, zermatschte Pflaumen eingesammelt, verblühte Blüten abgezupft und alles andere getan, was ich nach den Ferien so tue, fegt ein kalter Wind durch die Parzelle. Ist der Sommer schon vorbei? Einen ganzen Tag unter zwanzig Grad Celsius finde ich im August schon überraschend. Vielleicht haben wir übermorgen wieder mehr, heute denke ich: Vielleicht ist das kühle Wetter gar nicht so schlecht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.