Berlin - Toren und gescheite Leute, so heißt es in Goethes Roman „Die Wahlverwandtschaften“, seien „unschädlich“. „Nur die Halbnarren und Halbweisen, das sind die Gefährlichsten.“ Das Risiko, dass jemand heute über Halbbildung verfügt, ist sicher größer als vor 200 Jahren. Denn jeder kann ohne Schwierigkeiten Informationen über alles Mögliche sammeln, ohne diese wirklich zu verarbeiten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.