Berlin - Meine Damen und Herren! Ich habe die Zukunft der Popmusik gesehen. Sie sieht aus wie drei minderjährige japanische Mädchen in schwarzen Rüschenblusen und schick aufgeplusterten roten Tüllröcken und hört sich an wie ein hochgeschwind auf der Doppelbasstrommel dahingezwirbelter Black-, Death-, Thrash- oder sonstwie die niederen Instinkte des Menschen ansprechender Metal mitsamt kompetent in den Mix gequiekter und gefiepter Schweinerockgitarrensoli.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.