Tausende zog es auf das Konzert von Weltstar Ed Sheeran im Berliner Olympiastadion gezogen. Viele Konzertbesucher hatten sich die Tickets im Internet über Drittanbieter auf Plattformen wie Ebay und Viagogo gekauft - mit nervenaufreibenden Folgen.

Nach rbb-Informationen meldeten sich über den gesamten Tag mehrere Konzertbesucher bei den sogenannten Troublecountern: Ihre Eintrittskarten wurden für ungültig erklärt, da die Tickets auf andere Namen ausgestellt waren. Der Veranstalter akzeptierte aber nur personalisierte Eintrittskarten. Die Konzertbesucher waren gezwungen, sich neue Tickets zu kaufen. (BLZ)