Berlin - „Kruso” ist ein Roman von Lutz Seiler über ein in Ost und West immer noch emotionales Thema. Es geht um die Menschen, die es in der DDR nicht mehr ausgehalten haben und die bereit waren, bei der Flucht über die Ostsee ihr Leben zu riskieren.

Und es geht um die Insel Hiddensee, westlich von Rügen, die in der DDR ein Treffpunkt der Nicht-Angepassten war, der Andersdenkenden und Andersfühlenden, die sich der SED-Ideologie nicht beugten und dem „Neuen Deutschland” keinen Glauben schenkten, die Westradio hörten und den Konflikt mit Inselautoritäten und Grenzsoldaten nicht aus dem Weg gingen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.