Die Band Corvus Corax
Foto: imago images

Berlin - Es gibt bei den Corona-Hilfen keinen Extra-Topf für Künstler und Kulturschaffende. Diese Freiberufler teilen sich mit Soloselbstständigen aus anderen Berufen die Möglichkeit, Betriebskostenzuschüsse zu beantragen – oder auf eine Form der Grundsicherung auszuweichen, die weniger Bedingungen stellt als sonst. Wer das nicht möchte und nicht das Glück hatte, in einem Bundesland zu leben, das zumindest eine Zeitlang unbürokratische Soforthilfe anbot wie Berlin, erhält momentan keinen Staatscent für die Lebenshaltung.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.