Bei Markus Lanz stellte am 8. Mai 2019 die Regisseurin Isa Willinger ihren Film „Hi, Ai“ vor. Sie zeigt darin Humanroboter im Einsatz. Zum Beispiel eine mit sekundären Geschlechtsmerkmalen reichlich versehene Roboterfrau, die sich angeregt mit ihrem „Herrn“ unterhält. Sie bedankt sich höflich für Komplimente, die er ihr macht, und sie nennt ihn intelligent und einfühlsam. Mehr als man in vielen langjährigen Beziehungen noch erwarten kann.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.