Berlin-Mitte -  Das Stadtmuseum blickt in die Zukunft: Direktor Paul Spies stellte am Montag die Planungen für die nächsten fünf Jahre vor, den Masterplan 2025. Gemeinsam mit Kultursenator Klaus Lederer (Linke) erläuterte er die Vorhaben zum ersten Mal im Berlin-Raum des Humboldt-Forums, wo seit kurzem die vom Stadtmuseum gestaltete Ausstellung „Berlin Global“ zu sehen ist.

Blickt man aus dem Schlossfenster, sieht man Berlins beste Stücke der Vergangenheit: Brandenburger Tor, Altes Museum, Zeughaus. „Wir sitzen im Auge der Welt“, sagt Paul Spies, der vor genau fünf Jahren aus Amsterdam an die Spree kam, seither das etwas verstaubte Stadtmuseum gehörig aufrüttelte und mit dem Berlin-Teil im Humboldt-Forum eine Spielwiese zum Ausprobieren neuer Ideen hatte.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.