Joachim Schmettau ergeht es wie manchen Sängern, die zwar viele Lieder in die Welt brachten, aber vor allem mit dem einen Gassenhauer identifiziert werden. Schmettaus Hit von 1983 ist der aus rötlichem Granit geschnittene und gemeißelte „Erdkugelbrunnen“ vor dem Europa-Center am Breitscheidplatz. Im Berliner Volksmund heißt er „Wasserklops“. Diese monumentale, wie in Scheiben zergliederte Kugel, die wie ein rätselhaftes Untergrundwesen aus der Treppenformation mit Wasserläufen herauszubrechen scheint, trägt allegorische, mythologische, ebenso satirische Züge.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.