„Der gefallene Engel“: Die Bilder der Bürgerrechtlerin Bärbel Bohley

Die Galerie Pankow widmet der früh gestorbenen Malerin und DDR-Bürgerrechtlerin Bärbel Bohley eine Hommage. Sie wäre 75 geworden.

Bärbel Bohley: „Engel fallen vom Himmel“, 1989, Mischtechnik, eine expressive  Zustandsbeschreibung
Bärbel Bohley: „Engel fallen vom Himmel“, 1989, Mischtechnik, eine expressive ZustandsbeschreibungNachlass Bärbel Bohley. Foto: Christoph Petras

Berlin- Das Gemälde eines gefallenen Engels können wir gleichsam als ihr Alter Ego deuten. Es hängt jetzt im Mittelpunkt einer Ausstellung in der Galerie Pankow. Als Hommage an die Malerin Bärbel Bohley (1945–2010). Sie wäre 75 geworden. Aber dieses Jubiläum erlebte sie nicht. Und inzwischen scheint es, als schiebe unsere schnelllebige, krisenbelastete, von der Corona-Pandemie getriebene Zeit dieses Leben und Werk fast ins Vergessen.

Unbegrenzt weiterlesen.

  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Statt 9,99 € im Monat nur 0,50 € pro Woche für die ersten 6 Monate
  • Jederzeit kündbar
0,50 € / Woche
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
16,99 € / Monat
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Wochenendausgabe in Ihrem Briefkasten
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
19,99 € / Monat