Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz hat seit 1990 wie keine andere deutsche Kulturinstitution engste Beziehungen zu Russland aufgebaut, vor allem in den Staatlichen Museen zu Berlin. Ihr Präsident Hermann Parzinger wurde als Archäologe berühmt mit Forschungen zu den Kulturen der antiken Skythen, die er überwiegend in Russland mit dortigen Kollegen durchgeführt hat. Wir sprechen per Video mit ihm in seinem Büro, während die Invasion der russischen Truppen in der Ukraine unvermindert weitergeht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.