Wäre der Fotograf  jetzt auf der Kanaren-Insel La Palma, wie so oft in den Jahren vor Ausbruch der Corona-Pandemie, er würde festhalten, wie der Cubre Vieja seit Tagen Feuer spukt. Die Magma-Explosionen aber wären schwarz auf seinen Bildern, und die spektakulären Eruptionen wären in dunkele Melancholie getaucht.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.