Berlin - „Dix malte die Summe aller Kriege.“ Diesen Satz meiner Lehrerin habe ich nie vergessen. Wir waren auf Klassenfahrt in Dresden und besuchten die Galerie Neue Meister. Dort hängt seit 1965 Otto Dix’ Altarbild „Der Krieg“, ein Triptychon mit Predella. Es füllt die ganze Stirnwand des Bildersaals. Und ich war nicht vorbereitet auf das, was ich da sah.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.