„Das Böse ist immer und überall“, sang die österreichische Band Erste Allgemeine Verunsicherung in einem ihrer Gassenhauer in den 80er-Jahren. Der sprichwörtliche Wiener Schmäh tropfte nur so aus jeder der renitenten Liedzeilen, aus dem jagenden, abgehackten Rhythmus, obwohl die Musiker zum großen Teil aus der Steiermark stammten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.