In Italien ist Dante Alighieri Schulstoff. Bei uns ist er Anlass für eine Sonderschau des Kupferstichkabinetts. Vor 700 Jahren starb der italienische Poet und Philosoph des dunklen Mittelalters. Sein Lebenswerk, „Die Göttlichen Komödie“, ist Weltliteratur und führt durch Hölle (Inferno), Fegefeuer (Purgatorio) und Paradies. Dante bezog sich darin auf den spätantiken römischen Dichter Vergil und dessen Reise durch die Unterwelt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.