Nie gab es in Deutschland eine große Ausstellung von Kunst aus der Ukraine. Dabei wäre das, wie der Blick durch die Onlinekataloge von Museen in Kiew, Odessa, Lwiw oder Charkiw blitzschnell zeigt, ohne Weiteres und auf allerhöchstem Niveau möglich gewesen. Es gab offenbar auch immer wieder Angebote ukrainischer Museen. Doch wurden diese in Deutschland, wie eine Umfrage der Berliner Zeitung ergab, mit freundlichen Worten entweder auf die lange Bank geschoben oder, selbstverständlich mit Bedauern, abgesagt. Man bleibe aber gerne in Kontakt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.