Lana Del Rey: veritabler Shitstorm ob des offenkundigen Leichtsinns.
Foto: Instagram/Lana Del Rey

Lana Del Rey, 35, hat vor kurzem ein Buch veröffentlicht, den schon seit einigen Jahren angekündigten Gedichtband „Violet Bent Backwards over the Grass“. Das wäre wohl der Rede wert gewesen, wenn die Sängerin nicht jetzt einen irritierenden Auftritt hingelegt hätte: Bei einer Lesung in Los Angeles trug die Künstlerin beim Stelldichein mit ihren Fans eine silbern glitzernde, grobmaschige, also löchrige Netzmaske – und das obwohl hier die strenge Regelung gilt, dass bei jedem Kontakt mit Personen außerhalb des eigenen Haushalts ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden muss. Nach der Veröffentlichung einiger Bilder von der Veranstaltung auf Instagram, prasselt nun ein veritabler Shitstorm auf Del Rey nieder. Ihre Follower sind empört ob des offenkundigen Leichtsinns.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.