Der Schauspieler Lars Eidinger.
Foto: Imago Images/Andre Lenthe

BerlinWir treffen uns an einem verregneten Wochentag in einem Hotelzimmer in Mitte. Am Donnerstag startet Lars Eidingers neuer Film „Schwesterlein“, in dem er einen todkranken Schauspieler spielt. Eine Gelegenheit, über das zu sprechen, was im Leben wichtig ist. 

Lars Eidinger: Was haben Sie denn da für ein interessantes Getränk?

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.