Bei unserem Treffen im Berliner Büro ihrer Plattenfirma wirkt Lena Meyer-Landrut, 28, wie eine Frau, die mit sich im Reinen ist. Freundlich, entspannt, sanft. Die Sängerin, die am Sonntag im Berliner Kesselhaus auftritt, spricht unbefangen über sich und ihr Album „Only Love, L“, das Pop mit R'n'B oder Dancehall verwebt. Der fröhliche Sound kontrastiert mit den grüblerischen Texten.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.