Nele Pollatschek schrieb „Dear Oxbridge. Liebesbrief an England“. Am Freitag ist es möglich, sie im Salon von Britta Gansebohm in der Z-Bar.
Foto: Nele Pollatschek

Berlin - Über den Brexit haben wir alle viel gelesen. Wir können die Situation nicht mehr ändern. Die Briten verlassen uns, und die Vernunft gebietet, nicht schadenfroh zu sein. Wer weiß, welche negativen Folgen auf das europäische Festland zukommen? Also habe ich das in den britischen Farben gehaltene Cover des Buches „Dear Oxbridge. Liebesbrief an England“ von Nele Pollatschek, erschienen bei Galiani Berlin, zwar freundlich angeschaut, aber doch gedacht: zu spät. 

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.