Die großen Demonstrationen in Belarus sind gestoppt, was passiert nun? Vor etwa zehn Tagen forderten die beiden Literaturnobelpreisträgerinnen Swetlana Alexijewitsch und Herta Müller beim Berliner Festival Re:Writing the Future, die Entwicklungen im Land nicht aus den Augen zu verlieren. Wir sprachen am Telefon mit Thomas Weiler, der als Übersetzer hierzulande Literatur aus Belarus publik macht.

Herr Weiler, ist die Zeit der Resignation angebrochen?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.