Annett Gröschner, welche Bedeutung hat Franz Fühmann für Ihr Schreiben?

„Zweiundzwanzig Tage oder Die Hälfte des Lebens“ war eine wesentliche Lektüre für viele in der DDR. Das Buch hat Annett Gröschners Schreibleben begleitet.

Annett Gröschner. 2021 verlieh die Akademie der Künste ihr den Großen Kunstpreis Berlin.
Annett Gröschner. 2021 verlieh die Akademie der Künste ihr den Großen Kunstpreis Berlin.Berliner Zeitung/Paulus Ponizak

Das Literaturjahr beginnt mit Erinnerungen an Franz Fühmann, der vor 100 Jahren geboren wurde. An zwei Tagen wird im Literaturforum im Brecht-Haus mit Gesprächen und Lesungen an ihn erinnert. In der DDR galt er auch als Autor, der vielen Jüngeren auf ihren Weg half. Die Bücherfrage der Woche geht an die Berliner Schriftstellerin Annett Gröschner, die am Freitag über ihn sprechen wird: Welche Bedeutung hat Franz Fühmann für Ihr Schreiben?

Unbegrenzt weiterlesen.

  • Zugriff auf alle B+ Inhalte
  • Statt 9,99 € im Monat nur 0,50 € pro Woche für die ersten 6 Monate
  • Jederzeit kündbar
0,50 € / Woche
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
16,99 € / Monat
  • Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Wochenendausgabe in Ihrem Briefkasten
  • E-Paper für alle Geräte
  • Jederzeit kündbar
19,99 € / Monat