Im Norden von Berlin, in Frohnau, wird am Freitag des Lyrikers, Essayisten und Lektors Oskar Loerke gedacht. Nicht, weil er einen runden Geburtstag hätte; er lebte von 1884 bis 1941. Er war sogar schon fast vergessen in der Stadt, in der er einst wirkte. Im Sommer 2021 sollte seine Ehrengrabstätte auf dem Friedhof in Frohnau aufgelöst werden. Doch der Berliner Senat ließ sich umstimmen. Der Grundbesitzer-Verein der Gartenstadt Berlin-Frohnau und die Wilhelm-Lehmann-Gesellschaft wollen Loerke mit Lesung und Gespräch in Erinnerung rufen. Die Bücherfrage der Woche geht an den Initiator des Abends: Michael Jansen, der Titel am Freitag lautet „Was ist die Gegenwart eines Dichters?“ – was meinen Sie damit?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.