Berlin - Am kommenden Dienstag begegnet Annika Reich, Schriftstellerin und Mitbegründerin von „Wir machen das“ und „Weiter Schreiben“, Künstlern verschiedener Sparten zu einem Gespräch unter dem Titel „Wir sind viele“. Es geht darum, welche Möglichkeiten es gibt, gesellschaftlich etwas zu bewegen. Unsere Bücherfrage der Woche geht an Annika Reich: Was erwarten Sie von dem Gespräch, worauf können wir uns einstellen?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.