Es hat schon etwas für sich, in den Schweizer Bergen vermeintlich für Daniel Kehlmann gehalten zu werden und bei dieser kuriosen Verwechslung einfach mitzuspielen. Dass Christian Kracht in seinem neuen Werk „Eurotrash“ gerade von dieser Episode erzählt, mag auf den ersten Blick wenig spektakulär anmuten. Zumal sich diese Passage doch in einen ganzen Reigen anekdotischer Miniaturen fügt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.