Der Satz „Die Diversität muss sichtbar sein“ stammt aus dem Romandebüt der Britin Natasha Brown. In „Assembly“ legt sie ihn einem Bankmanager in den Mund, der damit die Beförderung einer exzellenten Angestellten zur Quoten-Entscheidung degradiert. Zu hören war dieser Satz am Mittwochabend bei der Deutschlandpremiere des Romans hoch oben im 14. Stock des RBB-Fernsehzentrums. Die Autorin traf sich mit Marie Kaiser zum Gespräch über ihr Buch, das in England gefeiert, zum Debüt des Jahres 2021 erklärt wurde, die Autorin aufs Cover der britischen Vogue brachte und auch bei uns stapelweise auf Hugendubel-Tischen liegt.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.