Berlin - Die „Herzhand“ ist die Linke: Volker Kaminski hat soeben einen Roman mit diesem Titel veröffentlicht. Der ist, so schreibt seine Kollegin, die Schriftstellerin Tanja Dückers, „lesenswert für alle Linkshänder und Rechtshänder, Künstler wie Kulturszene-Geschädigte, Berlinfreunde und -feinde“. Die Bücherfrage der Woche geht an den Autor: Herr Kaminski, am Freitag lesen Sie in der Lettrétage zum ersten Mal aus Ihrem neuen Roman – wie sehen Sie dem entgegen?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.