In den 70er-Jahren hielt die US-amerikanische Schriftstellerin Joan Didion eine Rede vor Absolventen der University of California in Los Angeles. „Ich sage euch nicht, macht die Welt besser“, riet sie ihren Zuhörerinnen und Zuhörern. „Ich glaube, Fortschritt ist nicht Teil der Abmachung. Ich sage euch nur: lebt in ihr. (…) Und wenn ihr mich fragt, warum man sich damit herumschlagen soll, würde ich euch sagen, dass das Grab ein guter und abgelegener Ort ist, aber niemand, glaube ich, wird dort umarmt.“

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.