Einen umfassenden Boykott der russischen Wirtschaft, aber auch der Kultur fordert Tanja Maljartschuk. Die mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis ausgezeichnete Autorin kommt aus Iwano-Frankiwsk und lebt seit einigen Jahren in Wien. Sie steht in engem Kontakt zu Freunden und Verwandten in der Ukraine. Wir sprachen mit ihr per Videochat.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.