Berlin - Es ist der erste warme Februartag nach dem Wintereinbruch in Berlin. Sophie Passmann sitzt im Büro ihrer Lektorin in Prenzlauer Berg, locker auf einem Stuhl, die Sonne strahlt durch die offenen Fenster in ihr Gesicht. Am 4. März erscheint ihr neues Buch „Komplett Gänsehaut“. Eine Art Essay auf 173 Seiten, in dem das lyrische Ich auf seine Wohnung, seine Straße, seine Stadt und die Menschen, die darin leben, blickt sowie sich die großen Fragen des Erwachsenwerdens stellt. Passmann, Autorin, Satirikerin, Moderatorin, wirkt sichtlich erfreut über die Buchveröffentlichung. Sie gießt sich ein Glas Wasser ein, dann kann das Interview losgehen.

Frau Passmann, Sie haben mit „Komplett Gänsehaut“ ein Buch über das Erwachsenwerden geschrieben. Warum jetzt im Alter von 27?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.