Der Jurist und Journalist Ronen Steinke behauptet mit seinem neuen Buch provokant „Vor dem Gesetz sind nicht alle gleich“. Auf 270 Seiten mit vielen Beispielen begründet er seine Sicht. Am Dienstag stellt er den Band im Pfefferberg-Theater vor. Die Bücherfrage der Woche geht an ihn: Sie schreiben im Vorwort, dass Sie sich scheuen würden, das Wort „Klasse“ zu gebrauchen – warum wählten Sie doch den Untertitel „Die neue Klassenjustiz“?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.