Berlin - Als Dietmar Schwarz, der neue Intendant der Deutschen Oper Berlin, die Umwidmung der Tischlerei zur Spielstätte ankündigte, fragte man sich allgemein, wozu Berlin eine weitere Opernbühne braucht. Es ist ja nicht so, dass das Berliner Musiktheater, subventioniert oder nicht, so gut wäre, dass man nicht genug davon bekäme. Erwartet man von einer Bühne für das Experiment neue Impulse für das Hauptgeschäft? Aber wer soll sie geben? Etwa Nico and the Navigators?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.