„Runder Tisch“, 1990, Papierarbeit – eine sarkastische Parabel auf die politische Wende.  
Foto: Schloss Biesdorf/R.Paris/VG Bildkunst Bonn 2020

Berlin - Malerei vermag Illusionen zu schaffen: Shakespeares König Lear tritt in einem Schloss auf, das im Jahr 2020 die Kommunale Kunstgalerie von Marzahn-Hellersdorf ist, und nur ein paar Schritte weg davon streiten und fetzen sich viele kleine neue Könige und deren Entourage am runden Tisch der deutschen Wiedervereinigung. Die Zeichnung entstand 1990. Ein Ergebnis ist der dramatisch-satirisch zugespitzten Szene nicht abzulesen, auf jeden Fall aber, dass dieses Bildpersonal sich gestritten hat wie die Kesselflicker.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.