Unendliche Weiten: Die Gestirne sollen Macht über uns haben.
Foto: Imago Images

BerlinAuf Wunsch von John Gordon, dem Herausgeber des „Londoner Sunday Express“, sollte der berühmte Astrologe Cheiro zur Geburt von Prinzessin Margaret ein spezielles Horoskop für den blaublütigen Nachwuchs erstellen. Cheiro war jedoch zu beschäftigt, deshalb schrieb sein Mitarbeiter Richard Harold Naylor den Beitrag über die goldene Zukunft der jüngeren Schwester von Prinzessin Elizabeth. Tatsächlich wurden beide sechs Jahre später Königstöchter, nachdem ihr Onkel Edward VIII. auf den Thron verzichtet hatte.

Am 24. August 1930 erschien das erste Zeitungshoroskop der Welt über Margarets rosige Aussichten. Nebenbei sagte Naylor im selben Text auch verschiedene Ereignisse für die kommenden Tage voraus. Die Leser waren begeistert, und schon hatte er seinen nächsten Auftrag. In der darauffolgenden Woche prophezeite er eine Gefahr für die britische Luftfahrt: Noch am Erscheinungstag stürzte das Luftschiff R-101 über Nordfrankreich ab.

Lesen Sie doch weiter

Erhalten Sie unbegrenzt Zugang zu allen Online-Artikeln der Berliner Zeitung für nur 9,99 € im Monatsabo.

Jetzt abonnieren

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Oder das E-Paper? Hier geht’s zum Abo Shop.