Dem Musiker Marilyn Manson, 52, wird nicht zum ersten Mal vorgeworfen, Frauen sexuell missbraucht zu haben. Bereits 2018, da waren die Vorwürfe gegen den Hollywoodmogul Harvey Weinstein gerade publik geworden, wurde im Zuge der MeToo-Empörung auch eine Anzeige gegen Manson erstattet. Dabei ging es um verschiedene Sexualdelikte aus dem Jahre 2011; die Staatsanwaltschaft stellte das Verfahren schnell wieder ein. Der Vorgang wurde damals einigermaßen gelassen zur Kenntnis genommen, schließlich galt Manson mit seinen irgendwie goth-klerikalen, satanskultigen, blutrünstigen Auftritten doch als Schockrocker – machte da eine Anklage seinem ohnehin prekären Ruf nicht alle Ehre?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.