Berlin - Die blauen Augen strahlen, sein Lächeln wirkt ansteckend. „Er ist nun mal ein Profi“, raunt jemand im Hintergrund. Marten Laciny steht in einem Berliner Büro seines Vertriebs Sony Music für den Fotografen der Berliner Zeitung Modell. Der 38-Jährige hat gerade unter seinem Alias Marteria das neue Album „5. Dimension“ veröffentlicht – es stieg prompt auf Platz vier in die deutschen Charts ein. 2022 soll eine Tour folgen, einige Städte sind schon fast ausverkauft. Und dann wäre da noch neben dem einstigen Sport- und Schauspielbusiness seine aktuelle Modekarriere: Die letzte Kollektion seiner nachhaltigen Marke „Green Berlin“ ist ein Erfolg. Der schwarze „Stream Hoodie“, den der gebürtige Rostocker etwa beim Shooting trägt, ist „out of stock“.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.