Berlin - Die Berliner Literarische Aktion verfolgt neuerdings den Plan, den Bezirk Weißensee als Literaturort sichtbar zu machen. Doch der droht an Corona zu scheitern. Wir fragen Martin Jankowski, den Vorsitzenden und Ideenfinder des Vereins: Wie müssen wir uns den Literatursalon am Weißen See am kommenden Donnerstag vorstellen?

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.