„Hier gibt es nicht viel, aber was wir durch unsere Kinderaugen gesehen und mit unserer Fantasie gemacht haben – das war einfach schön“, sagt Matondo Castlo und steht vor einem kleinen Spielplatz in Berlin-Tempelhof. Hier hat er viele Nachmittage verbracht, hier sind seine ersten Raptexte entstanden.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.