Nun, Frauenkörper sind schon ziemlich „tricky“. Das wissen scheinbar auch gewiefte Casanovas aus selbst ernannten Love-Reality-Programmen. In der aktuellen Folge „Ex on the Beach“ findet Gigi, 22-jähriger Jungspund auf der Suche nach einer „kleinen Sexbombe“, nämlich, dass Frauen, die ihre Periode haben, einfach zu kompliziert seien. Vielleicht auch, weil ihm direkt vorher der erhoffte Geschlechtsakt mit Neubewohnerin Mariah im Boom-Boom-Room verwehrt wurde? Aber mehr dazu später.

RTLs Datingsendung, in der – zumindest laut Senderaussage – eine Gruppe „heißer Singles“ vor einem echten Dilemma steht: Alle wollen sich nämlich eigentlich „in einer Traumvilla“ neu verlieben, müssen dabei aber „gleichzeitig mit ihren Exen fertig werden“. Kann das überhaupt klappen?

Und sobald zwei Verflossene, irgendwie, „miteinander fertiggeworden“ sind, schickt der Privatsender schon wieder den und die Nächste in die Villa nach Mexiko. Die zuweilen befremdlichen Pool-Partys oder skurrilen Annäherungsversuche allein reichen wohl nicht aus, es braucht noch extra hochgeputschte Dramen und Eifersüchteleien durch Ex-Partnerinnen oder -Affären.

Die Neuste der Runde ist also Mariah. Als Cedric, eingefleischten Trash-Fans gut bekannt als muskelbepackter, mitunter mehr als überehrgeiziger Gewinner aus „Big Brother“ und „Couples Challenge“, seine „Ex“ am Strand sieht, fallen ihm nur vier Worte ein: „Ekelhaft, Alter. Blöde Kuh.“ Begrüßt man so etwa Menschen, mit denen man einst das Bett geteilt hat? Laut Mariah lief es zumindest dort mit Cedric, immerhin, „nicht schlecht“. Ansonsten harmonierten die beiden eher nicht miteinander. Beanspruchte Cedric zu viel Aufmerksamkeit?

Die neue Ex: Mariah, „um die 30“

Eskaliert sei alles „im Livestream“, in welchem genau, blieb unklar, Mariah habe Cedric vorgeworfen, „für Fame“, das sagen die F-Promis zur angestrebten D-Prominenz, wirklich alles zu machen. Noch direkt am Strand erzählt Cedric für die Umstehenden (und Kameras) die ganze Geschichte, Mariah kann sich kaum hinsetzen, da wütet es aus dem Fitnessmodell heraus: „Deine letzten Worte, das war eine Grenze, die hast du überschritten.“ Konkret habe sie gesagt, dass Cedric für eben diesen Fame auch mit seiner Mutter schlafen würde, nutzte davor nur etwas direktere Worte. Ab da habe er, Cedric, sie auf allen Kanälen blockiert. Im digitalen Soziale-Medien-Zeitalter bedeutet das wohl: Schluss machen.

Mariah – die nach eigener Aussage übrigens „um die 30“ sei – gibt dann zwar ehrlich zu, dass das nicht die „feine englische Art“ gewesen sei. „Ich bin auf jeden Fall ausgetickt“, beichtet sie. Cedric, dieser nicht sehr konziliante Sunnyboy, traut ihr dennoch nicht über den Weg: „Die labert Scheiße, diese Frau“, fasst er seine Meinung über die Neue – für ihn aber irgendwie ja doch eine Alte – später in der Traumvilla für alle Anwesenden knapp zusammen.

Der Boom-Boom-Room wird zur roten Zone

Gigi, diesem willigen Schürzenjäger, gefällt „die Neue“ jedoch überaus gut. Er träumt schnell von einer „schönen Bettgeschichte“ mit der etwa zehn Jahre älteren Mariah. Auch, weil er glaubt, sie sei „bestimmt gut im Bett und wild“. Gigi, der 22-Jährige, checke so etwas nach eigener Aussage eben.

Richtig versext kann es bei „Ex on the Beach“ vor allem im Boom-Boom-Room zugehen. Der Name ist, nun ja, Programm. Neu-Paare sind dann ungestört, nur die Kameras – nicht aber die Expartner und -partnerinnen – schauen zu. Gigi erklärt Mariah, das dort bisher niemand gewesen sei. Dabei kennt ausgerechnet er dessen vier Wände nur zu gut, mit Kandidatin Roma war er erst kurz vorher im Zimmerchen.

Nach heftigem Gefummel, mehr oder weniger heißen Zungenküssen, dann der plötzliche Rückzug durch Mariah: „Ich hab rotes Meer, bei mir passiert gar nichts“, erzählt sie dem verdatterten Gigi. Der versteht nicht viel, nur, dass er heute eben nicht ran darf. Harte Zeiten für den Casanova. Oder: Eher nicht.

Ex on the Beach, Staffel drei läuft donnerstags bei RTL+

Manus und Maxis Mattscheibe

Unsere neue Kolumne widmet sich den blühenden Fernsehlandschaften von RTL und Co.: Was wird am Lagerfeuer im Dschungelcamp diskutiert? Warum wohnen im „Sommerhaus der Stars“ nur unbekannte Leute? Und wann bekommt Kader Loth endlich ihr eigenes Polit-Talk-Format? Im Wechsel besprechen unsere Autorin und unser Autor alles, was in der Trash-Szene gerade gut und wichtig ist.

Diese Woche schreibt Maxi, die als Kind in die britische Monarchie einheiraten wollte, später aber doch überzeugte Republikanerin wurde. Die üppig-feudalen Eheschließungen guckt sie heute schambefreit in Live-Übertragungen. Daneben auch haufenweise andere (vermeintliche) Trash-Formate.