Es gab Zeiten, da konnten sich Fernsehmacher vor einem Spruch nicht mehr retten. Er lautete: Der Zuschauer entwickle sich zu seinem eigenen Programmdirektor, der sich nicht mehr vom Fernsehprogramm vorschreiben lasse, wann er für eine bestimmte Sendung vor dem Gerät sitzen muss. Die Branche war elektrisiert, aber mindestens ebenso genervt von dieser These. Inzwischen ist klar: Fernsehen zu festen Sendezeiten ist von gestern.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.