Als „Überläufer“ werden jene Filme bezeichnet, die vor dem Ende des Zweiten Weltkrieges gedreht, aber erst danach uraufgeführt wurden. Vor allem die sowjetischen Militärbehörden nutzten die Hinterlassenschaft des Goebbelschen Filmimperiums, um die in ihrer Zone tätige Verleihfirma Sovexportfilm mit Unterhaltungsproduktionen zu bestücken; als berühmtestes Beispiel gilt Géza von Bolvarys „Die Fledermaus“ (1945), von der Ufa begonnen, von der Defa vollendet.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.