Berlin - Dirk Moses wäre besser beraten gewesen, hätte er seinen Aufschlag im deutschsprachigen Raum, den „Deutschen Katechismus“ ebenso begonnen wie seine Antwort auf Saul Friedländer in der Wochenzeitung Die Zeit; eine Antwort, die mit einer Kritik am deutschen Umgang mit der BDS-Bewegung, zumal am Beschluss des Bundestages vom Mai 2019 beginnt. Bin ich doch hier mit Moses in der Sache einig, freilich nicht in seiner Begründung.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.