Blick vom Abrashapark in Jaffa auf die Skyline von Tel Aviv
Foto:  Imago

Berlin - Tacheles ist eines der zahlreichen jiddischen Worte, die Eingang in die deutsche Sprache gefunden haben. Man könnte es mit Klartext übersetzen. Tacheles zu reden, zu schreiben, darum geht es dem Historiker und Publizisten Michael Wolffsohn in seinem gleichnamigen Buch, worin er in Form von Essays viele unterschiedliche Themen behandelt. Eigentlich hatte er es diese Woche im Jüdischen Museum vorstellen wollen, das nun aber geschlossen ist.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.