Hier kann man gute Geschichten abholen: Wohnsiedlung in Marzahn-Hellersdorf.
Foto: Imago Images / Schöning

Berlin - An einem Sonntag in diesem Sommer, Berlin diskutierte wieder mal Straßenumbenennungen, fragte ich mich, auf dem Weg nach Hellersdorf, wem in Berlin das angemessenere öffentliche Gedenken zuteil wird: Bärbel Bohley oder Maxie Wander.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.