Seit sieben Jahren nimmt ganz Deutschland Anteil am Schicksal von Monica Lierhaus. Anfang 2009 wollte sich die Sportmoderatorin die Augen lasern lassen, bei einer Voruntersuchung wurde ein Aneurysma festgestellt. Die darauf folgende Hirn-Operation – eigentlich ein Routineeingriff – ging schief, Lierhaus lag monatelang im Koma.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.