Die Idylle trügt. Ein Bild aus Vorarlberg vermutlich von Anfang der 30er-Jahre
Imago Images

- Monika Helfer beginnt ihr Buch mit einem Bild, das sie langsam aufbaut wie eine Anleitung, es zu malen. Eine Frau hängt hinterm Haus nahe einem hohen Berg Wäsche für eine Familie auf. Doch: „Die Wirklichkeit weht hinein in das Bild, kalt und ohne Erbarmen, sogar die Seife wird knapp.“ Monika Helfer, österreichische Schriftstellerin, Autorin zahlreicher Romane, Erzählbände und Kinderbücher, begibt sich in ihrem neuen Buch an den Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.