Lady Gaga bei den MTV Video Music Awards 2020
Foto: AP/MTV

New YorkEine Maske zum Schutz vor Covid-19 tragen? Für den amerikanischen Popstar Lady Gaga ganz normal. Selbst bei ihrer neunminütigen Performance im Rahmen der MTV Video Music Awards 2020 in New York trug die 34-jährige Sängerin wie ihre komplette Tanzgruppe einen Mund-Nasen-Schutz. Dabei wirkte die Maske bei Gaga wie ein schickes Accessoire, das jedes Mal aufleuchtete, wenn sie sang. Die Apparatur schien nicht zu stören, als Zuschauer hörte man sie wirklich gut.

Mit Ariana Grande sang sie ihren nominierten Hit „Rain On Me“, zu dem die beiden auf einer galaktischen Bühne mit pinkfarbenem Gehirn-Piano und zahlreichen Tentakeln turnten. „Seid freundlich, tragt Masken und seid mutig“, rief Lady Gaga, die in der Popgeschichte durch provokante Auftritte – etwa ein Kostüm aus rohem Fleisch – berühmt wurde, ihren Fans zu. Diesmal also eine Botschaft für die Volksgesundheit. Denn wie sie mit Maske tanzen kann, kann unsereins auch maskiert einkaufen.

Damit gehörte sie zu den wenigen Stars, die in der Nacht zum Montag auf die Virusgefahr aufmerksam machten. Zwar trug auch ein Mitglied der HipHop-Gruppe Black Eyed Peas bei deren Auftritt eine Maske, jedoch wirkte das vergleichsweise etwas schwach.

Mit fünf Auszeichnungen räumte Lady Gaga diesmal die meisten Preise ab. In der Kategorie „Künstler*in des Jahres“ etwa und den für sie geschaffenen „Tricon Award“, der neben ihrem künstlerischen Schaffen ihren Einsatz als Aktivistin ehrte. So hat Gaga mit „One World“ während der Corona-Pandemie eine der größten Online-Benefizveranstaltungen geschaffen und damit nicht zuletzt auf die Situation der Pflegekräfte hingewiesen.

Die Sängerin sei jemand, „der uns alle inspiriert und ermächtigt“, sagte das Model Bella Hadid bei der Verleihung treffend. „Es war kein einfaches Jahr für viele Menschen, aber ich sehe in der Welt einen großen Triumph des Mutes“, bedankte sich Gaga.

Der in New York City geborenen Stefani Germanotta alias Lady Gaga gelang mit ihrem Debütalbum „The Fame“ 2008 der internationale Durchbruch. Es folgten vier preisgekrönte Alben sowie die Hauptrolle in dem Hollywood-Remake „A Star Is Born“.