Matt Kwasniewski-Kelvin von Black Midi, einer experimentell-hysterischen U-20-Prog-Rock-Band aus London. Die Gruppe spielte im Berliner Lido.
Foto: imago images/Roland Owsnitzki

Berlin - Außer einschlägigen Weihnachtsveranstaltungen ist nichts los zwischen den Jahren. Im Berghain feiert man das Fest der Liebe, im Kesselhaus hingegen Lemmy Kilmister und Motörhead und in der Volksbühne, gleich vier Abende lang, den Sex, mit der ehrenwerten Peaches als Zeremonienmeisterin. Zeit also zurückzuschauen.

Lesen oder hören Sie doch weiter.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen B+ Artikeln der Berliner Zeitung inkl. Audio.

1 Monat kostenlos.

Danach 9,99 € im Monatsabo.

Jederzeit im Testzeitraum kündbar.

1 Monat kostenlos testen

Sie haben bereits ein Abo? Melden Sie sich an.

Doch lieber Print? Hier geht’s zum Abo Shop.